Treff am Turm
Bildungsprogramm der Ev. Kirchengemeinde Möhringen

Das Treff am Turm Programm möchte mit seinen Angeboten Raum für Begegnung und Gespräche innerhalb der Kirchengemeinde schaffen.

Neben Kursen und Einzelveranstaltungen aus den Bereichen Glaube, Kultur, Familie, Gesundheit und Bewegung steht jedes Jahr eine Schwerpunktreihe im Mittelpunkt des Programms. In dieser Veranstaltungsreihe werden aktuelle gesellschaftliche Themen vor dem Hintergrund des christlichen Glaubens diskutiert.

Das Programmheft erscheint zweimal pro Jahr (Juli und Dezember), wird an alle Gemeindeglieder verteilt und liegt im Gemeindebüro aus.


Programm Frühjahr/Sommer 2021

Die noch bis auf Weiteres Corona-Situation zwingt uns leider, die vorgesehene Treff-am-Turm-Schwerpunktreihe „Leben nach Corona“ komplett abzusagen. Gerne möchten wir sie, sobald es die Umstände erlauben, nachholen. Wann dies sein wird und wann wir überhaupt die im Programm vorgesehenen Erwachsenenbildungsveranstaltungen wieder aufnehmen können, werden wir noch bekanntgeben.

Deckblatt Treff am Turm-Programm

liebe Gemeindeglieder, liebe Leser und an Erwachsenenbildung Interessierte,,

die Corona-Krise hat uns das Jahr 2020 kräftig durcheinandergewirbelt und auch zum gegenwärtigen Zeitpunkt, an dem ich diese Zeilen schreibe (September 2020), ist ein Ende der Ausnahmesituation noch nicht in Sicht. Und auch, wenn einmal ein Impfstoff und ein Medikament gefunden und allen zugänglich sind und wir dann wieder zumindest insofern zum Alltag zurückkehren können, als wir uns dann nicht mehr all den Beschränkungen und Hygieneregeln unterwerfen müssen, kann von einer einfachen Rückkehr zu der Zeit vor der Corona-Krise sicher keine Rede sein. Zu viele Fragen und zu viele Erkenntnisse hat die Zeit aufgeworfen. Mängel unseres Gesellschafts- und Wirtschaftssystems wurden uns deutlich vor Augen geführt, als plötzlich die Regale leer waren, als manches aus dem Ausland nicht erhältlich war und auch zeitweilig unser Gesundheitssystem an seine Grenzen kam. Diese Krise wird ganz sicher ihre Auswirkungen haben über ihre eigentliche Dauer hinaus, auch wenn wir das im Einzelnen noch nicht genau ermessen können. Manches lässt sich schon jetzt absehen – etwa die Last für die kommenden Generationen durch die hohe Schuldenaufnahme.

Die Krise und die Erkenntnisse, die wir aus ihr ziehen, sind aber nicht nur eine Last, sondern auch eine Chance für einen Neuanfang, für positive Veränderungen, eine Chance, gestärkt aus der Krise hervorzugehen – und auf künftige besser gewappnet zu sein! Dies soll Gegenstand unserer diesjährigen Schwerpunktreihe sein. Von den vielen Bereichen, die wir hier ansprechen könnten und die sicher allein ein halbjähriges Programm füllen könnten, haben wir – im Rahmen der zeitlichen Möglichkeiten unserer Schwerpunktreihe – beispielhaft vier ausgesucht: unser internationales Wirtschaftssystem, Verschuldung und Generationengerechtigkeit, unser Gesundheitswesen und die Frage der Freiheit und Menschenrechte. Erfreulicherweise ist es uns gelungen, hochkarätige und über Stuttgart hinaus bekannte Persönlichkeiten hierfür zugewinnen.

Corona und die damit verbundenen Hygieneauflagen wirken sich natürlich auch auf unsere Veranstaltungen aus: Da wir auf Abstand sitzen müssen, ist die Zahl der Plätze in unseren Gemeinderäumen, auch in den Sälen, begrenzt. Deshalb laden wir – abweichend vom bisherigen Brauch – zu den meisten Veranstaltungen ins Bonhoeffer-Gemeindezentrum ein, da dieses die meisten Plätze bietet, und nur dienstags in den Saal des Gemeindehauses bei der Martinskirche. Auf die übliche Pause mit Getränken und plauderndem Beieinanderstehen müssen wir leider verzichten. Sonstige Corona-Regeln unserer Veranstaltungen entnehmen Sie bitte der nebenstehenden Übersicht.

Natürlich gibt es auch in unserer Erwachsenenbildung ein Leben nach Corona, in diesem Fall nach der Corona-Schwerpunktreihe. Auch nach dieser haben wir noch einen ganzen Strauß interessanter Veranstaltungen zu bieten: wieder eine Gemeindebegegnung, eine Autorenlesung zu einem Roman, der im Stuttgart des 19. Jahrhunderts spielt, wieder die Vorstellung einer christlichen Persönlichkeit – Sophie Scholl zum 100. Geburtstag – und natürlich auch weitere Vorträge, u. a. wieder zu einem Familien the ma. Es wird uns freuen, Sie bei der einen oder anderen Veranstaltung persönlich treffen zu können!

Zum Schluss noch ein persönliches Wort: die Reduktion der Pfarrstellen laut Pfarrplan und die damit notwendige Neuaufteilung der Zuständigkeiten unter uns Pfarrerinnen und Pfarrern – auch eine notwendige Konzentration der Arbeit unter den immer weniger werdenden Kolleginnen und Kollegen – bringt es mit sich, dass im Laufe des Jahres 2021 mein Kollege, Pfarrer Mildenberger aus Sonnenberg, den Stab übernehmen und für die Erwachsenenbildung sowohl in Sonnenberg als auch in Möhringen und Fasanenhof zuständig sein wird. Dies ist also das letzte Programmheft unter meiner Regie.

In der Hoffnung, Ihnen vielfach bei unseren Veranstaltungen zu begegnen, und natürlich auch in der Hoffnung, dass sich die Lage im Laufe dieses Frühjahr-/Sommerprogramms normalisiert oder zumindest entspannt, grüße ich Sie herzlich, auch im Namen des Treff-am-Turm-Beirats.

Ihr Pfarrer
Dr. Winfried Maier-Revoredo



zu den Kursen...